Zeit

ca. 20 Minuten

Material
  • Ausdrucke der Catcalling-Beispiele
  • Klebeband
Ziel
  • Aufmerksamkeit und Sensibilisierung für das Thema Catcalling
Ablauf
  1. Im Raum sind Ausdrucke von Catcalling-Sprüchen. Die Bilder stammen von Gruppen wie „catcallsofberlin“ oder „catcallsofmuc“, die mit Kreide die Erfahrungen von Betroffenen auf die Straße malen und ein Foto davon auf ihren Instagram-Accounts https://www.instagram.com/catcallsofberlin und https://www.instagram.com/catcallsofmuc veröffentlichen.
  2. Die Teilnehmenden nehmen sich – jede*r für sich – fünf bis zehn Minuten Zeit, um sich die Sprüche anzusehen.
  3. Die Moderation stellt folgende Fragen:
  • Wie fühlt ihr euch, wenn ihr diese Sätze lest?
  • Kennt ihr so was? Vielleicht von Videos auf YouTube oder Instagram?
  • Alle Sätze sind Beispiele für Catcalling. Habt ihr den Begriff schon einmal gehört? Was bedeutet er? Könnt ihr euch vorstellen, wieso das Phänomen so heißt?