Um die im Film aufgegriffenen Aspekte für Jugendliche greifbar zu machen, wird die Produktion durch ein Materialpaket für den Einsatz in der pädagogischen Praxis gerahmt. Dieses enthält Übungen und Arbeitsblätter.

Einige Übungen erfordern das konkrete Arbeiten am Film und verwenden zum Beispiel Ausschnitte aus dem Drehbuch. Viele lassen sich aber auch losgelöst von diesem bearbeiten.

Der Film ermöglicht die Auseinandersetzung mit Empathie und Solidarität.

Der Film »Flussaufwärts«

10:02 Min. Film von 2020

Drehbuch und Regie: Pia Haltenberger
Produktion: 
Katharina Ibscher
Kamera: Lisa Nottensteiner
Schnitt: 
Constanze Breit
Musik: 
Otto IIvari

Praxismodule

Das Materialpaket zum Film „Flussaufwärts“ enthält zwei zusammenhängende Praxismodule.  

In Modul 1 „Was bedeutet Solidarität?“ setzen sich die Teilnehmenden über den Film „Flussaufwärts“ mit dem Thema „Mitgefühl und Solidarität im Zusammenleben“ auseinander.

In Modul 2 „Solidarität in Corona-Zeiten“ geht es um Herausforderungen im Umgang mit der Pandemie. Überlegungen zu persönlichen Strategien für ein solidarisches Miteinander in dieser Zeit, finden in einer kleinen Medienproduktion Ausdruck. Die enthaltenen Übungen können unabhängig voneinander durchgeführt werden.

Möchten Sie beide Module bearbeiten, sollten Sie ca. zwei Stunden (Pausen nicht mit eingerechnet) einplanen. Der zeitliche Rahmen kann je nach Vorwissen, Alter, Gruppengröße und Qualitätsanspruch an die entstehenden Medienprodukte angepasst werden. 

 

Das Materialpaket können Sie zusammenhängend als PDF herunterladen:

Feedback Modul
Das Feedback Modul bietet Anregungen zu Reflexions- und Feedbackmethoden. Es ist thematisch nicht an das Materialpaket gebunden und kann individuell angepasst oder erweitert werden. Es kann hier als PDF heruntergeladen werden.