Zum Hauptinhalt springen

Neuer Film: Islam – Was stellen Sie sich darunter vor?. Ab sofort in unserer Mediathek.

HintergrundanimationArtboard Copy 5Created with Sketch.
Hintergrundanimation
HintergrundanimationArtboard Copy 2Created with Sketch.
HintergrundanimationArtboardCreated with Sketch.
Hintergrundanimation
HintergrundanimationArtboard CopyCreated with Sketch.

Über RISE

Wie können Jugendliche gegen extrem­istische Ansprachen gestärkt werden? RISE antwortet auf diese Frage aus zwei Richtungen: Zum einen unterstützt RISE junge Filmschaffende, die sich mit gesellschaftspolitischen Fragen filmisch auseinandersetzen durch ein Förderprogramm. Mit den entstehenden Filmen werden jugendkulturelle Perspektiven als Antworten auf extremistische Positionen in der Mediathek sichtbar. Zum anderen bietet RISE passende Materialien für die pädagogische Arbeit mit den Filmen und Hintergrundtexte zu den Themen Gender, Gesellschaftskritik, Pluralismus, Werte und Religion sowie Rassismus.

Mehr über das Projekt

Kommende Veranstaltung

Aktuelles

Interview

Jede*r für sich oder jede*r für alle?

Wie viel Gemeinwohlorientierung braucht die politische Bildung?

Die Subjektorientierung ist ein zentrales Prinzip der politischen Bildungsarbeit: Schüler*innen sollen lernen, ihre politischen Anliegen zu artikulieren und einzubringen. Die Politikdidaktikerin Claire Moulins-Doos sieht das kritisch. Sie argumentiert, dass dadurch das Gemeinwohl aus dem Blick gerät und der Zusammenhalt gefährdet wird. Im Interview erläutert sie, welche Konsequenzen das für den Umgang mit Konflikten, gesellschaftliche Aushandlungsprozesse und die politische Bildungsarbeit hat.

Mehr erfahren
Interview

Auf dem Weg zu diskriminierungsfreier Berichterstattung?

Ein Interview mit Prof. Dr. Christine Horz-Ishak über Diskriminierung in der Medienberichterstattung

Journalist*innen und Medienhäuser haben in den letzten Jahren ein gesteigertes Bewusstsein für Rassismus und Diskriminierung entwickelt. Aber die Migrationsberichterstattung und Talkshows wie „Die letzte Instanz“ zeigen, dass die Berichterstattung immer noch an vielen Stellen diskriminierend ist. Maral Jekta hat mit Prof. Dr. Christine Horz-Ishak von der TH Köln über die Ursachen gesprochen und darüber, wie Journalist*innen dieser Entwicklung entgegenwirken können.

Mehr erfahren
Artikel

Ostdeutsche of Color

Zwischen Ossibashing und Rassismus-Pingpong

Ostdeutsche of Color sind im öffentlichen Diskurs doppelt unsichtbar: Denn spricht man von „den Ossis“, sind meistens weiße Menschen gemeint; und auch bei Themen wie Rechtsextremismus oder rassistischer Gewalt kommen nur selten Ostdeutsche of Color zu Wort. Es ist Zeit, dass sich das ändert, argumentiert Katharina Warda.

Mehr erfahren
Artikel

Filmische Weltentwürfe

Ein filmanalytischer Blick auf extremistische Mobilisierungsvideos im Internet

Filme vermitteln nicht nur Informationen, sondern basieren auch auf einer Ansprache auf emotionaler und körperlicher Ebene. Anhand welcher Merkmale in einem Video wird die Vermittlung bestimmter Emotionen genau ersichtlich? Um einer Antwort näherzukommen, werden zwei Mobilisierungsvideos von Muslim Interaktiv und der Identitären Bewegung vorgestellt und anschließend in den pädagogischen Kontext eingeordnet.

Mehr erfahren
Artikel

Wertekonflikte und Meinungsbildung von Jugendlichen in digitalisierten Öffentlichkeiten

Was bedeutet es für den Zusammenhalt einer Gesellschaft, wenn die drei Säulen einer gut informierten Öffentlichkeit – Glaubwürdigkeit, Wahrhaftigkeit und Vielfalt der Medien – ins Wanken geraten und wie können Jugendliche zur informationellen Resilienz gegenüber Desinformation in digitalen Öffentlichkeiten befähigt werden? In diesem Artikel beschäftigt sich Petra Grimm mit Wertekonflikten von Jugendlichen im digitalen Zeitalter und der Bedeutung von Informations- und Meinungsbildungskompetenz.

Mehr erfahren
Artikel

Bewegtbildformate in der universellen Extremismusprävention

Erfahrungen aus dem Projekt RISE – Jugendkulturelle Antworten auf islamistischen Extremismus

Filme gegen Extremismus? In diesem Beitrag stellen wir die Relevanz von Bewegtbildformaten bei der Prävention extremistischer Inhalte vor und geben Anregungen, wie die durch das Projekt RISE entstandenen Kurzfilme in Bildungskontexten eingesetzt werden können.

Mehr erfahren

Mediathek