Zum Hauptinhalt springen
HintergrundanimationArtboard Copy 5Created with Sketch.
Hintergrundanimation
HintergrundanimationArtboard Copy 2Created with Sketch.
HintergrundanimationArtboardCreated with Sketch.
Hintergrundanimation
HintergrundanimationArtboard CopyCreated with Sketch.

Über RISE

RISE ist eine Plattform für Jugendkultur, Medienbildung und Demokratie. In einer Modellprojektphase (2019-2022) haben junge Menschen zwischen 14 und 26 Jahren Filme zu jugend- und gesellschaftspolitischen Themen produziert, die in der Mediathek sichtbar sind. Dazu bietet RISE passende Materialien für die pädagogische Arbeit mit den Filmen. Zu den Themen Gender, Gesellschaftskritik, Pluralismus, Werte und Religion sowie Rassismus werden Hintergrundtexte angeboten und Inhalte weiterer Projekte gebündelt. Mit dem Projekt Isso! wird das Spektrum um das Querschnittsthema Desinformation im Netz erweitert.

Aktuelles

Podcast

Podcast #07:
Welchen Platz hat der Islam an Schulen? Junge Menschen antworten

Schule im Spannungsfeld zwischen Neutralitätsgebot und Pluralismus

Im RISE-Podcast sprechen wir über das pluralistische Miteinander in Schulen, das durch ein Aufeinandertreffen verschiedener Religionen und Werte entsteht. Wie wird Pluralismus in Schulen gelebt und unterstützt und wo trifft er noch auf Grenzen? Und was haben die Schlagworte Neutralitätsgebot, Kopftuch und Kreuz damit zu tun? Einblick in ihren Schulalltag geben uns drei Schüler*innen und ihre Lehrkraft.

Mehr erfahren
Artikel

Partikularismus und Universalismus in der Migrationsgesellschaft

Positionaler Fundamentalismus oder demokratische Identitätspolitik?

Identitätspolitik wird oft als antidemokratisch kritisiert, als Hindernis für den gesamtgesellschaftlichen Zusammenhalt. Karsten Schubert argumentiert dagegen: Für gelingende Demokratisierung ist es wichtig, dass marginalisierte Gruppen ihre Standpunkte in den politischen Diskus einbringen. Denn erst daduch werden epistemische Blockaden überwunden und Werte wie Vernunft, Freiheit und Gleichheit besser verwirklicht.

Mehr erfahren
Artikel

Rassismus und Diskriminierung durch Algorithmen

Wie Künstliche Intelligenz unsere eigenen Vorurteile reproduziert

Künstliche Intelligenz ist aus der digitalen Welt nicht mehr wegzudenken. Doch auch kritische Stimmen werden immer lauter, besonders wenn scheinbar neutrale Algorithmen Rassismus reproduzieren. Wie und warum sie das tun, darüber schreibt Laura Schelenz (Uni Tübingen) in diesem Artikel. Sie zeigt unter anderem, dass sich Technik nicht ohne einen Blick auf Gesellschaft verstehen lässt.

Mehr erfahren
Artikel

Whataboutism in Workshops gegen Rassismus

Erfahrungen und Praxistipps aus dem Projekt RISE

Whataboutism beschreibt, wie in Diskussionen von einem gesetzten Thema abgelenkt werden kann. Oftmals wird dann auf etwas anderes verwiesen, das ja ebenso wichtig sei und auch diskutiert werden müsste. Verbreitet ist Whataboutism u. a. in der Bildungsarbeit mit weißen Personen zum Thema Rassismus. Wie darauf in der Praxis reagiert werden kann, führt dieser Text anhand von Beispiele aus RISE-Workshops aus.

Mehr erfahren
Expertise

Vom Widerstand gegen Rassismus zur antirassistischen Bildungsarbeit

Entwicklungslinien, Konzepte und Methoden der pädagogischen Arbeit gegen Rassismus

Grundlegende Einführung in die antirassistische Bildungsarbeit: Die Autoren beschreiben, wie sich der Antirassismus während des 20. Jh. in Deutschland entwickelte. Sie stellen Erscheinungsformen von Rassismus vor und zeigen auf, inwiefern die praktische Arbeit von spezifischen Verständnissen von Rassismus geprägt wird. Im Schlussteil wird auf rassistische Diskriminierung in der Bildung eingegangen und sind Materialien für die selbständige Weiterarbeit verlinkt.

Mehr erfahren
Expertise

Abweichung und Verrat!

Die Ablehnung von gesellschaftlichem Pluralismus in islamistischen und rechtsextremen Narrativen

Die Pluralisierung der Gesellschaft ist begrüßenswert, sie führt aber auch zu Konflikten und Verunsicherung. Extremistische Gruppierungen versuchen, davon zu profitieren, indem sie die Verunsicherung aufgreifen und antipluralistische Botschaften verbreiten. Die Expertise ermöglicht einen kritischen Umgang mit ausgewählten antipluralistischen Positionierungen islamistischer und rechtspopulistischer Gruppierungen, ergänzt durch Empfehlungen zum pädagogischen Umgang mit ihnen.

Mehr erfahren

Mediathek